Insurgency Sandstorm 300x400 Cover - JOMIWE-GAMING.de

Testbericht: Insurgency – Sandstorm – Taktik/Hardcore FPS

Aktuelles Allgemein

Heute möchte ich Euch ein neues Game vorstellen, dass ich für mich entdeckt habe und an dem Ihr vielleicht auch Eure Freude haben könntet.

Es handelt sich um den Taktik Shooter "Insurgency Sandstorm" - Eine echte Alternative für alle First Person Shooter Fans.

Testbericht: Insurgency - Sandstorm - Taktik/Hardcore FPS

Wie sich bereits vermuten lässt, ist eine taktische Herangehensweise für dieses Game die Beste. Ihr helft Eurem Team am meisten, wenn Ihr die vorgegebenen Ziele einnehmt und verteidigt. Natürlich werdet Ihr auch Kills machen, diese gehören zu Insurgency - Sandstorm dazu, sind aber nicht der Schlüssel zum Erfolg.

Wenn Ihr also, so wie ich, die Nase vom Rush & Shoot a la Call of Duty voll habt und Ihr Euch in ein taktisch geprägten "Hardcore" First Person Shooter einarbeiten wollt. Dann wird Euch Insurgency - Sandstorm sicherlich gefallen.

Fakten zu Insurgency - Sanstorm

Für alle die etwas mehr zu der Geschichte von Insurgency - Sandstorm wissen wollen, hier einmal ein paar Faken.

  • Datum der Erstveröffentlichung: 12. Dezember 2018
  • Entwickler: New World Interactive
  • Modus: Mehrspieler
  • Publisher: Focus Home Interactive
  • Designer: Michael Tsarouhas
  • Plattformen: PC (WIN/MAC/Linux), PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series, Xbox One
  • Genre: Taktik-Shooter

Insurgency: Sandstorm - Console Launch Trailer

Insurgency -Sandstorm ist der zweite Teil der Hardcore-Shooterreihe Insurgency.

Wie im Vorgänger treten zwei ungleiche Teams mit modernen Waffen in einem fiktiven Konflikt-Szenario im Mittleren Osten gegeneinander an. Die Unreal Engine 4 löst dabei die veraltete Source Engine des ersten Teils ab.

Im Multiplayer von Insurgency: Sandstorm gibt es erstmals steuerbare Fahrzeuge, wie Pickups mit montierten schweren Maschinengewehren, sie fungieren jedoch eher als mobile Geschütztürme. Insurgency - Sandstorm konzentriert sich voll auf klassenbasierte Infanterie-Gefechte für bis zu 32 Spieler. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der authentischen Darstellung moderner Kriegsführung. Entsprechend fällt das HUD sehr minimalistisch aus, Munition ist knapp und Teamwork Pflicht.

Besonders glaubwürdig fällt das Waffen-Handling in Insurgency - Sandstorm aus und bereits ein einzelner Treffer kann tödlich sein. Jede der beiden Fraktionen verfügt über 8 verschiedene Klassen, die jeweils eine spezielle Rolle auf dem Schlachtfeld zu erfüllen haben und sich in Sachen Waffen und Ausrüstung unterscheiden. Geführt wird das Team von einem Commander, der Feuerunterstützung wie Artillerie oder Helikopter anfordern kann.

Neben mehreren PvP-Varianten gibt es auch einen Koop-Modus, bei dem bis zu 8 Spieler gemeinsam gegen die KI antreten und zum Beispiel eine Stellung verteidigen oder Munitionsdepots in die Luft sprengen müssen.

Eine Singleplayer-Kampagne hingegen gibt es nicht.

Insurgency - Sandstorm überzeugt mit realistischen und taktischen Gameplay

Um in Insurgency - Sandstorm erfolgreich zu sein, bedarf es Training. Lernt zu erst die Karten gut kennen. Macht Euch mit mit den unterschiedlichen Gegebenheiten vertraut.

Bevor Ihr jedoch in den Kampf zieht, solltet Ihr Euch optimal ausrüsten. Der beste Freund eines Soldaten ist seine Waffe.

In Insurgency - Sandstorm stehen euch 8 Soldaten-Klassen zur Auswahl, die Ihr nach und nach freischaltet.

  • Frontsoldat
  • Brecher
  • Sprengtechniker
  • Präsisionsschütze
  • MG-Schütze
  • Beobachter
  • Kommandant

Jede Soldaten-Klasse hat dabei seine Spezialisierung. Während der Frontsoldat vielseitig einsetzbar ist und dabei Sturm- und Kampfgewehre verwendet. Ist der Brecher ein Spezialist für Kämpfe auf kurze Distanz mit Schotflinten, Maschinenpsitolen und kurzläufigen Gewehren.

Ihr seht schon, hier könnt Ihr je nach Lust und Laune aus einer Soldatenklasse auswählen und diesen dann entsprechend mit den unterschiedlichen Waffen ausrüsten. Was aber elementar bei Insurgency - Sandstorm ist, dass ist das taktische Gameplay. Einfach mal ein Haus stürmen ohne groß zu Überlegen, kostet Euch mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit das Leben.

Teambeschuss

In Insurgency - Sandstorm gibt es wie im wahren Leben auch, Teambeschuss. Also seit vorsichtig im Umgang mit Euren Waffen. Wer zu oft auf die eigenen Teamkameraden feuert, der zieht nicht nur den Unmut auf sich, sondern stirbt auch! Womit wir auch gleich beim nächsten sehr wichtigen Thema angekommen wären.

IN-GAME-CALLS

Um Vorstöße richtig und erfolgreich durchzuführen, solltet Ihr Euch im Team absprechen. Auch wenn es erst einmal "nur" gegen KI-Gegner geht. Denn auch die KI-Gegner sind nicht zu unterschätzen.

Es gibt zwei Arten von Calls in Insurgency - Sandstorm. Zum einen die vorgefertigten Calls, die Ihr über ein Auswahlrad auswählen könnt. Z.B. Feind gesichtet etc. Und zum anderen gibt es dann noch den IN-GAME-Voice-Chat. Diesen müsst Ihr mit einer Taste (auf dem PC ist das die Taste "V ") aktivieren. Jetzt hören Euch, Euere Teamkameraden und Ihr könnt Euch verständigen.

Tipp: Redet deutlich und macht knappe sowie klare Aussagen. Keinem ist damit geholfen, das jemand sagt; "Da hinten ist ein Feind". Nutzt z. B. den Kompass im HUD um die Himmelsrichtung anzusagen. Meistens ist der IN-GAME-Voice-Chat auf englisch. Traut Euch dennoch, es frist Euch keiner auf.

Waffen und Upgrades sind sehr vielfältig

Es steht Euch ein sehr großes Waffenarsenal zur Verfügung. Alleine 46 unterschiedliche Langwaffen, sprich Sturmgewehre, Sniper Rifles, Maschinenpistolen und -gewehre sowie Schrotflinten. Diese alle zu beschreiben mit den unterschiedlichen Aufsatzkombinationen ist fast unmöglich. Daher ersparen wir uns die Erklärungen der Waffen und der Upgrades an dieser Stelle.

Tipp: Für jede Fraktion, also Insurgents oder Security sowie für Tag oder Nacht und für den Spieltyp Versus oder CO-OP könnt Ihr Eure Klassen speichern. Das solltet Ihr auf jeden Fall auch nach und nach tun. Das erleichtert Euch dann die Auswahl beim Spielstart enorm.

Am besten startet Ihr erst einmal in ein "lokales Spiel". In diesem Modus spielt Ihr nur gegen KI-Gegner. Aber aufgepasst, auch die KI Gegner haben es in sich. Ein Spaziergang wird das nicht.

Lokales Spiel

Hier habt Ihr die Möglichkeit Eure Fähigkeiten zu trainieren und zu perfektionieren. Trefft die Wahl zwischen Tag- und Nacht-Modus. Wählt eine der 14 Karten aus und entscheidet Euch für eins der vier Szenarien.

  • Checkpoint Security
  • Hardcore Security
  • Checkpoint Insurgents
  • Hardcore Checkpoint Insurgents

Zu Anfang empfehle ich Euch bei Tag zu spielen um erst einmal die Maps, die groß ausfallen, zu lernen. Habt Ihr eine Karte drauf, so könnt Ihr Euch im Hardcore Modus beweisen. Wer es noch krasser mag, der probiert den Nacht-Modus aus. Kleiner Tipp, rüstet unbedingt ein Nachtsicht-Visier aus. Ansonsten seht Ihr so gut wie nichts.

CO-OP - Kämpfe gegen KI-Gegner

Einen Schritt weiter geht Ihr, wenn Ihr Euch für den CO-OP Modus entscheidet. Hierbei spielt Ihr im Team gegen KI-Gegner. Dabei könnt Ihr aus einer Playlist auswählen.

CHECKPOINT

Nimm alle Ziele nacheinander ein und zerstöre sie, während Du weiter in das Gebiet vordringst.

  • Durchschnittliche Match-Dauer: 20 bis 30 Minuten
  • 8 Player vs KI
  • Tag und Nacht
HARDCORE CHECKPOINT

Bekämpfe Elitegegner mit begrenztem HUD, eingeschränkter Ausrüstung und geringer Bewegungsgeschwindigkeit.

  • Durchschnittliche Match-Dauer: 25 bis 40 Minuten
  • 8 Player vs KI
  • Tag und Nacht
OUTPOST

Besteht gegen Wellen von Feinden. Erhalte nach jeder Welle Vorratspunkte

  • Durchschnittliche Match-Dauer: 20 bis 35 Minuten
  • 8 Player vs KI
  • Tag und Nacht
SURVIVAL

Bleibe in Bewegung und überlebe bis zur Evakuierung. Sichere Zielorte, an denen Du zufällige Waffen findest.

  • Durchschnittliche Match-Dauer: 25 bis 40 Minuten
  • 8 Player vs KI
  • Tag und Nacht

VERSUS - Kämpfe gegen andere Spieler

Versus ist die Königsdisziplinen! Hier spielt Ihr gegen andere Spieler. Und glaubt mir - hier geht's richtig zur Sache.

PUSH

Schnelle und besonders intensive Gefechte. Nimm ein Ziel nach dem anderen ein. Die Angreifer rücken auf der Karte vor. Die Verteidiger müssen die Angreifer aufhalten.

  • Durchschnittliche Match-Dauer: 10 bis 20 Minuten
  • 14 vs 14
  • Tag
FIREFIGHT

Taktische Gefechte mit hohem Risiko. Nimm alle Ziele ein und verteidige sie. Du wirst erst wiederbelebt, wenn Dein Team ein Ziel abschließt.

  • Durchschnittliche Match-Dauer: 10 bis 20 Minuten
  • 12 vs 12
  • Tag
FRONTLINE

Dringe immer weiter vor, erreiche das gegnerische Waffenlager und zerstöre es. Lass den Gegner dabei nicht bis zu Deinem vordringen. Spielerwellen lassen ab, wenn das Waffenlager ungeschützt ist.

  • Durchschnittliche Match-Dauer: 20 bis 30 Minuten
  • 14 vs 14
  • Tag
DOMINATION

Nimm Ziele ein und verteidige sue. Je mehr Ziele Dein Team besitzt, desto mehr Punkte erhaltet Ihr.

  • Durchschnittliche Match-Dauer: 10 bis 15 Minuten
  • 12 vs 12
  • Tag

Mein Fazit zu Insurgency - Sandstorm

Nachdem ich mich nun etwas eingespielt habe (Spielzeit ca. 15 Stunden), kann ich für mich ein sehr positives Fazit ziehen.

Insurgency - Sandstorm fesselt mich, wie es schon lange kein Shooter Game mehr getan hat.

Die realistische und taktische Ausrichtung des Games macht mir enorm viel Spaß. Dazu kommen die unzähligen Möglichkeiten, sei es die unterschiedlichen Maps bei Tag und Nacht. Oder die 7 Soldatenklassen mit ihren unterschiedlichen Waffen. Oder aber die unterschiedlichen Spielszenarien im CO-OP oder VERSUS Modus. Und dann der Gamesound - wow einfach zum genießen!

Das volle Potenzial wird Insurgency - Sandstorm wohl aber erst abrufen, wenn man mit seinen eigenen Teamkameraden spielt. Aber auch wenn man mal alleine unterwegs ist, findet man sehr schnell Lobbys mit denen man in den Kampf ziehen kann.

Was kann noch besser werden?

Aus meiner Sicht besteht noch bei den Schritten der Gegner Verbesserungspotenzial. Für mich ist nicht immer klar zu Orten von wo nun der Gegner kommt.

Empfehlung JA oder NEIN?

Wer auf Taktik steht und es gerne realistisch mag, der wird mit Insurgency - Sandstorm seine helle Freude haben. Der Zugang zum Spiel ist recht einfach, egal ob Shooter-Einsteiger oder Veteran. Dabei benötigt man nicht unbedingt das tiefe Wissen wie z. B. bei Escape from Tarkov. Wer allerdings eher auf Rush & Shoot Gameplay steht, der sollte lieber zu bekannten Titeln aus der Call of Duty Reihe greifen.

Somit verleihe ich Insurgency - Sandstorm satte 9 von 10 Sternen - Also eine absolute Kaufempfehlung!


--> Hier geht's zur offiziellen Insurgency - Sandstorm Seite


 

Insurgency - Sandstorm - LIVE

Ich hoffe Euch hat der Artikel gefallen und ich konnte Euch einen Einblick verschaffen. Selbstverständlich streame ich auch Insurgency - Sandstorm auf meinem twitch-Kanal. Wer das Ganze mal live sehen möchte ist gerne eingeladen mich zu besuchen.

In diesem Sinne, macht's gut und bleibt gesund - SeeU 🤙

Tagged

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.